Cornrows, Corn Rows

Unter Cornrows versteht man den der Kopfhaut entlang geflochtene Zöpfe. Man kann den die Cornrows über den gesamten Kopf hinweg flechten, oder nur teilweise. Weitere Informationen zu Cornrows findet Ihr in den nachfolgenden Kapiteln.

Einfache Cornrows und halbe Cornrows

Cornrows werden oft auch Corn Rows oder Corn Rolls genannt. Umgangssprachlich sind sie auch als "Boxer Braids" bekannt.

Einfache Cornrows bestehen aus zwei oder beliebig mehr Reihen von der Stirn aus gerade nach hinten entlang der Kopfhaut geflochtenen Zöpfe (Englisch: Braids). Werden die Reihen nur bis zur Kopfmitte geflochten, dann spricht man von halben Cornrows.

Für eine längere Haltbarkeit, sowie mehr Volumen und Länge wird dabei meist Kunsthaar direkt mit dem Eigenhaar verflochten. Man kann mit Hilfe von Kunsthaar auch farbige Highlights setzen. Je mehr Reihen geflochten werden, desto feiner werden die einzelnen Cornrows. Feine Cornrows halten besser als als dickere. Jedoch kann man davon ausgehen, das die Cornrows nach 1 bis 1 1/2 Monaten soweit herausgewachsen sind, das sie nicht mehr gut aussehen. Dann flicht man die Cornrows auf und entfernt das Kunsthaar. Nach dem Haare waschen sind Deine Haare dann wieder wie gehabt - nur ein bisschen länger.

Der Preis für einfach Cornrows richtet sich nach dem Arbeitsaufwand, siehe Preisliste. Beispiele für einfache, gerade Cornrows findet Ihr in unserer Cornrows-Fotogalerie. Schaut mal vorbei!

Cornrows mit Muster

Designer Cornrows ist eine Bezeichnung für Cornrows mit komplizierten, fantasievollen Mustern.

Bei Cornrows mit Muster werden die Haare nicht einfach nur gerade nach hinten geflochten, sondern in einem beliebigen Muster, wie zum Beispiel Zickzack, kunstvollen Kurven und sogar Schriftzüge sind möglich.

Diese Art von Cornrows erfordern sehr viel Übung und Geschick von der Flechterin bzw. dem Flechter. Auch hier wird Kunsthaar mit eingearbeitet, für optimale Haltbarkeit, Volumen und Länge.

Der Preis für Cornrows mit Muster richtet sich nach dem Arbeitsaufwand und der Komplexität des gewünschten Musters, siehe Preisliste. Beispiele für einfache, Cornrows mit Muster findet Ihr in unserer Cornrows-Fotogalerie. Schaut mal vorbei!


Cornrows-Pflege

Man sollte Cornrows, falls möglich, nicht mehr als einmal pro Woche Waschen. Dabei Reibung so gut es geht vermeiden. Entweder ein spezielles Braid-Shampoo zum Aufsprühen benutzen, oder das Shampoo zuerst in der Hand mit Wasser verdünnen, aufschäumen und dann vorsichtig auftupfen, ohne zu reiben.

Das Shampoo kurz einwirken lassen und dann sanft ausspülen. Danach die Haare am besten lufttrocknen lassen.

Weitere Tipps

Jegliche Reibung und zu häufiges Waschen sind der Feind Eurer Cornrows! Durch Reibung wuseln die feinen, kürzeren Haare und die Haarspitzen schneller aus den Zöpfen heraus. Besonders wenn die Haare nass sind, geht das noch schneller, weil nasse Haare dünner sind als trockene und dann nicht mehr so fest in den Zöpfen sitzen. Nachts kann man die Cornrows mit einem Durag oder Seidentuch vor Reibung schützen.

Profi-Tipp: Man kann herausgewuselte Haare auch vorsichtig mit einer feinen Häkelnadel wieder in die Cornrows einhäkeln.


Fotogalerien

Besucht unbedingt unsere Open Braids-Fotogalerie hier auf der Homepage! Und auf unsere Überblicksseite zu unseren Frisuren findet Ihr  Links zu den Infos und  allen anderen Fotogalerien!

Videos

Wer gerne Filmchen anschaut, dem empfehlen wir natürlich unbedingt auch den YouTube Kanal von Janas Rastazauber zu besuchen und idealerweise auch zu abonnieren. Danke und viel Spaß!

Mehr auf Facebook!

Besucht Janas Rastazauber auf Facebook - wir posten dort regelmäßig die neuesten Fotos zu unseren Arbeiten und allerlei Interessantes. Außerdem beantworten wir dort auch gerne alle Eure Fragen.